In relativ kurzer Zeit haben sich die Vereinigten Staaten einen Spitzenplatz auf dem internationalen Weinparkett erkämpft. Die Wurzeln gehen bis ins 16. Jahrhundert zurück, als Hugenotten bei Jacksonville in Florida den ersten Weingarten anlegten. Ab 1769 waren es Franziskaner  aus Mexico, und Mitte des 19. Jahrhunderts die zahlreichen Immigranten aus Frankreich, Italien und Deutschland, die vom  Goldrausch in Kalifornien angelockt, den Weinbau  vorantrieben. Doch erst in den 1970er Jahren, nach Überwindung der Spätfolgen von Prohibition, Weltwirtschaftskrise und Weltkrieg setzte ein echter Weinboom in den USA ein. Auslöser war eine legendäre Blindverkostung, organisiert von dem britischen Weinhändler Steven Spurrier  in Paris, die als „Judgement of Paris“ in die Geschichtsbücher einging. Bei dieser Weinprobe mit erfahrenen französischen Weinkritikern, schnitten die US-amerikanischen Weine weit besser ab, als die französischen Spitzentropfen aus Burgund und Bordeaux. Gehen Sie mit Weinreferent Stephan Jurende und Familie Roiser auf Genusstour durch die spannende US- Weinwelt, die nicht nur an die amerikanische Westküste führt sondern auch die Neuen Wein-Entwicklungen an der Ostküste miteinbezieht.

Preis pro Person: 69,- Euro (5-Gänge-Menü, 5 korrespondierende Weine, Aperitif, Mineralwasser)
Ort: Gasthaus zur Krone, Stockheimer Strasse 13, 86860 Weicht bei Jengen
Termin: 22.09.2018, Beginn: 19.30 Uhr

Anmeldung im Gastaus zur Krone
Tel.: 08241 1279
Fax: 08241 998619
Email: info@krone-weicht.de
Web:  www.krone-weicht.de

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.