Die Verkostungsweine aus dem Priorat

Die Verkostungsweine aus dem Priorat

Am Samstag, den 21.02.2009 war es endlich soweit und die langersehnte Priorat-Verkostung konnte steigen. Drei Jahre wurde immer wieder darüber geredet, diese Weinprobe durchzuführen. Sie sollte in die kalte Jahrszeit gelegt werden, da die Weine doch sehr körper- und vor allem alkoholreich sind. Nun war es kalt genug, eine geeignete Location stand zur Verfügung, Teilnehmer und Weine waren bereit.  Es wurden die Rotweingläser „Breathable“ von Eisch und der Dekantierausgießer von Menu verwendet. Folgende Weine wurden verkostet:

1.    2005 Genium Ecologico Tinto, Genium Celler, Poboleda
2.    Genium Celler, Poboleda, Clos Mogador, Gratallops
3.    2003 Tirant Barrica Tinto, Rottlan Torra, Torroja del Priorat
4.    2001 Clos de l’Obac Roble Tinto, Costers del Siurana, Gratallops
5.    2001 Clos Fonta Tinto, Viticultors Mas d’en Gil, Bellmunt del Priorat
6.    2001 Finca La Planeta Tinto, Celler Pasanau, La Morera de Montsant
7.    2000 Mas Igneus FA112 Barrica Tnto (ecologico), Mas Igneus, Poboleda
8.    1998 Embruix de Vall-Llach Barrica Tinto, Celler Vall-Llach, Porrera
9.    1996 Miserere Crianza Tinto, Costers del Siurana, Gratallops
10.  1996 Cims de Porrera “Classic” Crianza Tinto, Bodegas Mas Martinet, Porrera
11.  1998 Usatges Roble Negre, Costers del Siurana
12.  1996 L’Ermita, Alvaro Palacios, Gratallops

1998 Usatges und 1996 L'Ermita

1998 Usatges und 1996 L'Ermita

Die Verkostungsnotizen:

2005 Genium Ecologico Tinto, Genium Celler, Poboleda
(aus biologischem Anbau)
Rebsorten: 50% Garnacha, 30% Merlot, 10% Cariñena, 10% Syrah
Barriqueausbau: 6 Monate (französiche Eiche)

„kräftiges Rubinrot mit violetten Reflexen im Randbereich, tiefdunkler Farbkern. In der Nase intensiv-fruchtbetont, Kirsche und Zwetschge, unterlegt von Süßholz und Vanille. Am Gaumen setzt sich die Frucht fort, lebendige Säure, noch zupackende Tannine, noch nicht rund, eigentlich noch zu jung zum Genießen, von Säure geprägter Abgang, typischer Vertreter der neueren Prioratgeneration“

2004 Clos Mogador Crianza Tinto, Clos Mogador, Gratallops
Rebsorten: 60% Garnacha, 20% Carinena, 10% Cabernet Sauvignon, 10% Syrah
Barriqueausbau: 15 Monate (französische Eiche)

„tiefdunkles Rubinrot mit granatroter Aufhellung im Randbereich, hohe Viskosität. In der Nase ausgeprägte reife Frucht, Pflaume, Heidelbeere, ein Hauch Cassis, Anklänge von Wacholderbeeren. An Gaumen setzt sich die reife satte Frucht fort, begleitet von mineralischen Noten, erinnert an nasse Kreide, feine Röstaromatik, rauchig, Töne von Edel-Cacao, weiche samtige Textur, grandioses Mundgefühl, präsente, gut integrierte Säure, mildes Tannin, kraftvoll. Langer, verschwenderischer Abgang, große Emotionen. Ein komplexer, wuchtiger und dennoch eleganter Wein der viel Sortentypizität und Terroir zeigt. Ein Klassiker vom Priorat-Pionier René Barbier, der viel Trinkfreude macht“

2003 Tirant Barrcia Tinto, Rottlan Torra, Torroja del Priorat
Rebsorten: 25% Garnacha, 25% Cariñena, 25% Cabernet Sauvignon, 15% Syrah, 10% Merlot
Barriqueausbau: 12 Monate (französische Eiche)

„Im Kern, intensives Purpurrot, mit granatroten Reflexen im Randbereich, hohe Viskosität. In der Nase zunächst etwas flüchtiger Schwefel, der sich aber schnell verzieht, fruchtbetont, im Vordergrund Johannisbeere, begleitet von Zimt und Weihrauch. Am Gaumen samtige Textur, weiche fast süßliche Tannine, deutliche Röstaromatik, Karamelnoten, gut eingebundene Säure, kräftiger Alkohol. Der Wein hat eine gute Qualität, erinnert jedoch spontan an Neue-Welt-Stilistiken. Der Abgang ist nachhaltig und geprägt von Karamell und Vanille“

2001 Clos de l’Obac Roble Tinto, Costers del Siurana, Gratallops
Rebsorten: 35% Garnacha, 35% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot, 10% Cariñena, 10% Syrah
Barriqueausbau: 12 Monate (französische Eiche)

„Ungewöhnlich hellfärbig, fast durchgehend granatrot, mit ziegelroten Reflexen, kräftige Schlierenbildung. In der Nase intensive reife Frucht, rote Johanisbeeren, Cassis, dezente Röstaromen, etwas Vanille. Am Gaumen ebenfalls gereifte Frucht, harmonisch, weiche Tannine, gut integrierte Säure und Alkohol, wirkt leichtfüssig und elegant, feinfruchtiges Finale mit schöner Länge“

2001 Clos Fonta Tinto, Viticultors Mas d’en Gil
Rebsorten: 30% Garnacha Peluda, 25% Garnacha País, 25% Cabernet Sauvignon, 20% Cariñena
Barriqueausbau: 12 – 14 Monate (90% französische Eiche, 10% amerikanische Eiche)

„Kräftiges Rubinrot, mit leichten granatroten Aufhellungen im Randbereich. In der Nase gereifte Heidelbeerfrucht, Pflaume, stark extrahiert, fast marmeladig, erinnert etwas an Rumtopf. Am Gaumen kräftige Röstnoten, satte Frucht, süßliche seidige Tannine, kraftvoller Alkohol, anhaltender, wärmender Abgang“

2001 Finca la Planeta Tinto, Celler Pasanau, La Morera de Montsant
Rebsorten: 80% Cabernet Sauvignon, 20% Garnacha
Barriqueausbau: 14 Monate (50% französische Eiche, 25% amerikanische Eiche, 25% zentraleuropäische Eiche)

„Tiefdunkles Rubinrot, dichter Farbkern, granatrote Aufhellungen im Randbereich. Intensive fruchtbetonte Nase, reife Johannisbeere im Vordergrund, Kirsche, unterlegt von feinen Röstaromen, Süßholz, deutliche Anklänge von Vanille. Am Gaumen saftige, reife Frucht, Lakritz, feine Tannine, gut integrierte Säure, schöne Balance, langer von Röstaromen geprägter Abgang. Ein guter Priorat moderner Machart mit einem hohen Anteil an Cabernet Sauvignon“

2000 Mas Igneus FA 112 Barrica Tinto (Ecologico),  Mas Igneus, Poboleda
Rebsorten: Garnacha, Cariñena, Syrah
Barriqueausbau: 12 Monate (französische Eiche)

„Kräftiges Rubinrot, schmaler Rand mit granatroten Reflexen, starke Schlierenbildung. In der Nase intensive sonnengedörrte Frucht, Heidelbeere, Maulbeere, Kirsche, marmeladige Noten, Noten von Cacao und Marzipan. Am Gaumen Heidelbeerkonfit, Kirschmarmelade, Anklänge von Schokopudding, weiche, süßlich-wirkende Tannine, milde Säure, kräftiger Alkohol, alles in guter Balance, anhaltendes Finale. Ein vielschichtiger Bio-Priorat mit Klasse und schöner Herkunftstypizität“

1998 Embruix de Vall-LLach Barrica Tinto, Celler Val-LLach, Porrera
Rebsorten: 45% Garnacha, 45% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot, Carinena, Syrah
Barriqueausbau: 12 Monate

„Fast durchgängiges Granatrot mit ziegelroten Reflexen im Randbereich. In der Nase sehr reife Frucht, Trockenobst, Dörrpflaumen, Noten von Cassis, Anklänge von Orangenzesten. Am Gaumen gebackene Frucht, Schokolade, gut integrierte Säure, süßliche Tannine, feurig. Ein guter Zweitwein von Luis LLach, allerdings für hier und jetzt“

1996 Miserere Crianza Tinto, Costers del Siurana, Gratallops
Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Garnacha, Tempranillo, Merlot, Cariñena
Barriqueausbau: 12 Monate (französische Eiche)

„Sehr hellfärbig, fast durchgängiges Granatrot, mit orangen Reflexen, kräftige Schlierenbildung. In der Nase zunächst etwas dumpf, verhalten, erdig, reife Kirsche, Noten von Waldboden. Am Gaumen überreife Frucht, ausgezehrt, mürbes Tannin, milde Säure, mittlerer unspektakulärer Abgang“

1996 Cims de Porrera „Classic“ Crianza Tinto, Bodegas Mas Martinet, Porrera
Rebsorten: Cariñena, Garnacha
Barriqueausbau: 14 – 16 Monate (französische Eiche)

„Kräftiges Rubingranat, im Randbereich mit ziegelroten Aufhellungen, hohe Viskosität. In der Nase sehr reife Frucht, Kirschkompott, Zwetschgen, Noten von Zimt und Marzipan. Am Gaumen setzt sich die reife Frucht fort, sehr harmonisch, feine Röstaromatik, prägnante jedoch gut integrierte Säure, feinkörnige Tannine, muskulöser Körper, kraftvoll im Alkohol, würzig-warmer Abgang von beachtlicher Länge“

1998 Usatges Negre Roble, Costers del Siurana, Gratallops
Rebsorten: Garnacha, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Tempranillo
Barriqueausbau: 12 Monate (französische Eiche)

„Durchgängiges, fast transparentes Granatrot mit ziegelroten Reflexen, kräftige Schlierenbildung. In der Nase deutliche Noten gereifter roter Früchte, süße Kirsche, Himbeere, Anklänge von Johannisbeere, dezente Röstaromatik, etwas Süßholz, Leder. Am Gaumen samtig weiche Textur, guter Schmelz, reife Kirschfrucht unterlegt von mineralischen Noten, gut stützende Säure, mildes gereiftes Tannin. Ein sehr harmonischer Wein, elegant, mit langem Nachhall“

1996 L’Ermita, Alvaro Palacios, Gratallops
Rebsorte: 100% Garnacha
Barriqueausbau: 20 Monate (französische Eiche)

“Erstaunlich kräftiges Rubinrot mit granatroten Aufhellungen im Randbereich, hohe Viskosität. In der Nase intensive reife Frucht, Kirsche, Heidelbeere, Anklänge von Zwetschgenkuchen, Noten von Vanille und Karamell. Am Gaumen setzt sich die Vielschichtigkeit fort, reife Pflaumen, Rosinen, unterlegt von feinen Röstaromen, Mocca, Gewürznelken, Zedernholz, auch erdige Noten, Spuren von Mineralik, gute Tanninstruktur, präsente jedoch prima integrierte Säure. Ein ungemein komplexer Wein, mit Finesse und schier unendlichem Abgang. Großes Kino von einem der Größten des Priorats“

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.