Erdbeben in Chile – Spendenaktion

Erdbebenschäden im Maule Tal, Chile

Erdbebenschäden im Maule Tal, Chile

Am Samstag, den 27.02. gegen 3.30 Uhr Ortszeit wurde Chile von einem der schwersten Erdbeben aller Zeiten erschüttert. Das Epizentrum lag an der Mündung des Flusses Maule. Die Region zählt zu den am stärksten betroffenen Gebieten. Hunderttausende verloren Ihre Unterkunft und ihren gesamten Besitz, die Menschen stehen vor dem Nichts.
Im Tal des Maule liegt das Familienweingut J. Bouchon, das in Deutschland seit 1997 von der Firma Kia Aussenhandel vertreten wird. Auf Grund der engen Beziehungen zu Chile, der Familie Bouchon und ihren Mitarbeitern und dem Wunsch, nicht tatenlos zuzusehen, ist die Idee entstanden, gemeinsam mit dem
Weingut J. Bouchon, dem Importeur Kia Aussenhandel und den Vertriebspartnern in Deutschland und den Niederlanden eine private Spenden- und Hilfsaktion zu initiieren. Ziel ist es, den am stärksten betroffenen Menschen schnell und unbürokratisch zu helfen. Hierzu wird vor Ort eine Vertrauensperson eingesetzt, die in enger Abstimmung mit den Initiatoren die zur Verfügung stehenden Mittel auf direktem Wege an Erdbebenopfer weiterleitet.

Erdbebenopfer auf dem Weingut Bouchon, Chile

Erdbebenopfer auf dem Weingut Bouchon, Chile

Die Gelder werden nicht für den Wiederaufbau des Weingutes verwendet, sondern sind für die Menschen bestimmt, die nicht in der Lage sind, ohne finanzielle Unterstützung Ihre Notsituation zu bewältigen.
Über die Verwendung der Mittel und die Situation wird regelmäßig auf der Internetseite des Importeurs berichtet, siehe www.bouchon.de . Es handelt sich um eine private Spendeninitiative. Die zur Verfügung stehenden Mittel werden zu 100% an die Betroffenen weiter geleitet.

Ich als langjähriger Vertriebspartner von Importeur Michel Kia und J. Bouchon freue mich über Ihre Anteilnahme. Alle Details zur Spendenaktion finden Sie unter www.bouchon.de

Danke!

Ihr Stephan Jurende

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.