Der Wein zum Spargel

 

Es ist wieder soweit, in den nächsten Wochen dreht sich wieder alles um diese zarten edlen Sprossen. Eine der reizvollsten kulinarischen Verbindungen besteht aus feinen Spargelgericht und dem passenden Wein. Die Harmonie zwischen Wein und Spargel hängt dabei maßgeblich von der Zubereitung desselben bzw. von den Zutaten ab. Hier einige grundlegende Tipps:

Spargel mit zerlassener Butter (bayerische Variante)
Trockene frische Weißweine mittleren Gewichts:
Sauvignon blanc (z.B. aus Chile, Neuseeland, Sancerre, Friaul, Südsteiermark)
Riesling (z.B. Rheingau, Mosel, Pfalz, Rheinhessen)
Weißburgunder (z.B. aus Baden, Pfalz, Norditalien, Elsaß)
Chardonnay (z.B. aus Südfrankreich, Burgund, Österreich)

Spargel mit Sauce Hollandaise
Gereifte trockene Weißweine mit Körper (auch im Barrique gereift):
Weißburgunder (Baden, Pfalz, Elsaß)
Grüner Veltliner (Wachau, Kamptal, Kremstal, Weinviertel)
Sauvignon blanc ( Bordeaux – Graves, Südsteiermark, Südtirol, Kalifornien, Neuseeland)

Spargel mit fruchtiger Schaumsoße
Fruchtiger Weißwein mit leichter Restsüße:
Halbtrockener Riesling (Mosel, Rheingau, Pfalz)
Muscat d’Alsace (trocken oder mit zarter Restsüße)

Salat vom grünen Spargel
Leichtere trockenere Weisweine:
Sauvignon blanc (Sancerre, Norditalien, Südfrankreich)
Silvaner (Franken)
Rivaner (Baden)

Zum Thema Spargel und Schinken:
Generell harmoniert gekochter Schinken besser, als geräucherter
oder gepökelter Schinken. Dennoch: Bei der Auswahl des Weines sollte die Sauce die dominierende Rolle spielen, der Schinken ordnet sich unter!

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.